Bunte Streifen zaubern gute Laune auf die Kleidung

Es gibt sowohl bei den Kleidungsstücken als auch bei den Mustern in der Mode die guten alten Klassiker, die grundsätzlich nie ganz unmodern werden. Dazu gehört in jedem Fall auch der Streifenlook, der mit neuen Details für die Frühjahrs- und Sommermode angesagt ist wie schon lange nicht mehr. Ob auf Hosen, Sommerkleidern oder stylischen Accessoires, mit diesem Muster ist ein trendiges Outfit garantiert.

Streifen machen gute Laune

Ob längs oder quer, dick oder dünn, wer bunte Linien und Streifen auf seiner Kleidung hat, ist nicht nur in, sondern trägt auch gute Laune mit sich herum. Denn jedes Outfit wird durch ein paar Streifen komplett aufgepeppt, egal ob es sich dabei um lässige Schals, Tücher oder einen trendigen Hoodie handelt. Für den lässigen Freizeitlook lässt sich eine Jeans perfekt mit einem Ringelshirt in den unterschiedlichsten Farbkombinationen kombinieren. Ob man es dann eher auf die klassische Variante mit Weiß und einem weiteren Ton anlegt, oder ob man Colourblocking in der Regenbogenvariante trägt, bleibt jedem selbst überlassen.

Perfekt für jeden Modetyp

Nicht nur der klassische Marinestil, der im Sommer äußerst beliebt ist, baut auf die bunten Streifen. Auch im eleganten Bereich lässt sich dieses Muster perfekt tragen. Dazu einfach darauf achten, dass man eher schmale Streifen in dezenten Farben wählt und das restliche Outfit dezent unifarben gehalten ist. Das Muster kann sich in einem Einstecktuch für den Blazer oder in einem Tuch wiederfinden, das eng um den Hals gebunden wird. Traditionelles Blau oder Schwarz in Kombination mit Weiß verbindet hier Sportlichkeit und Eleganz, etwa in der Kombination mit einer dunklen Röhrenjeans, einem Streifen-T-Shirt und einem dezenten Blazer darüber. Dazu passen die in diesem Sommer sehr trendigen Ballerinas in einer Kontrastfarbe wie etwa Rot. Wer es luftiger und dennoch klassisch mag, der kann auch trendige Sandalen mit Absatz dazu tragen.

Foto: © Patrizia Tilly – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.